Was ist Cvarblock?

Wer sich schon etwas länger mit Counterstrike: Source beschäftigt, der wird das eine oder andere Mal über das sogenannte Cvarblock gestolpert sein. Dabei wird sich der Eine oder Andere auch gefragt haben, was ist das überhaupt? Genau das werde ich hier versuchen zu erklären.

Offiziell ist Cvarblock nicht von Valve oder Steam, also dem Counterstrike Hersteller, und man braucht das Programm zum Spielen erst einmal nicht. Wer dann aber irgendwann anfängt in Ligen zu spielen, wie der Electronic Sports League (ESL - von dieser wurde das Addon auch eingeführt), der kommt am Cvarblock nicht mehr vorbei. Was ist es also? Cvarblock ist ein Programm, das eure Config und eure Models überprüft, um zu erkennen, ob ihr Einstellungen benutzt, die nicht erlaubt sind.
Jetzt denkt man sich natürlich, wenn man die Standardeinstellungen benutzt, kann einem nichts passieren. Leider liegt man da falsch. Denn die Standardeinstellungen in der Config sind für einen Internetanschluss auf Modembasis ausgelegt und wer schon mal CS:S mit einem Modem gespielt hat, der weiß, dass das kein Spass ist. Deshalb muss man seine Config etwas umstellen (wie genau das geht, steht in dem Bereich über die Config auf diesen Seiten). Weiterhin gibt es noch Leute, die die Config so einstellen, dass sie sich einen Vorteil (absichtliches Rucken usw.) verschaffen. Oder Leute, die die Gegner in ihrer CS:S Installation anders aussehen lassen, zum Beispiel neongelb, damit diese sich besser vom Hintergrund abheben und besser getroffen werden können usw. All dies findet Cvarblock heraus und ändert dann die Config so ab, dass die Einstellungen ligakonform sind. Ist das nicht möglich, wird man mit entsprechender Fehlermeldung vom Server geworfen (kick).

Cvarblock ist in vielen Onlinewettbewerben de facto zum Standard geworden und erfreut sich großer Beliebtheit. Daher hat Steam die Idee aufgegriffen und etwas ähnliches mittels eines Updates in CS:S eingefügt. Dies ist eine Servereinstellung, die überprüft, ob man nur Originalmodels (Models ist ein Ausdruck für das Aussehen der Spieler, der Kisten, der Bäume usw. in CS:S) benutzt. Der Serveradministrator, dem der Server gehört und den Server beliebig einstellen kann, hat nun die Möglichkeit zu wählen, ob der Server alle, nur die originalen oder aber nur die speziellen vom Serveradministrator festgelegten Models akzeptiert. Außerdem kann er festlegen, was bei Verletzung dieser Einstellung mit dem Spieler passiert (Kick, Bann usw.)


Kurzfassung

Cvarblock überprüft eure Config, ob alle dort eingetragenen Werte erlaubt sind. Ist das nicht der Fall, versucht es diese zu ändern. Gelingt das nicht, wird man vom Server gekickt. Als nächstes überprüft es, ob eure Models die originalen Models sind. Wenn nicht, wird man ebenfalls gekickt. Seit einiger Zeit gibt es die Modelüberprüfung auch von Steam selber und diese kann von Serveradministratoren beliebig eingestellt werden.
Wenn ihr keinen Server habt, dann müssen euch diese Sachen nicht unbedingt interessieren, aber schaut einfach, das ihr keine veränderten Models, wie veränderte Waffen oder Spielerskins habt und das eure Config in Ordnung ist. Wie man das macht, wird im Config erklärt. Dann werdet ihr auch nicht mit dem Cvarblock anecken. Wenn ihr aber einen Server habt, dann lest in "Wie installiere ich Cvarblock?" weiter. Da werdet ihr eventuell auch noch das eine oder andere Nützliche erfahren.

letztes Update: 3. Juli 2007